Icinga 2 – Windows Überwachung mit NSClient++

nsclient++Letzte Woche wurde ich gefragt, wie man mit Icinga 2 Windows Hosts überwachen kann. Da dachte ich mir, ich schreib direkt mal einen Artikel dazu =)

Schritt 1: NSClient++ unter Windows installieren

Um einen Windows Dienste überwachen zu können, muss auf dem entsprechenden Windows Host eine Zusatzsoftware installiert werden. Ich habe mich hier für den NSClient++ entschieden. Diesen laden wir uns zuerst herunter (Downloadlink: http://www.nsclient.org/download/).

NSClient++

Mit einem Doppelklick auf die .msi Datei beginnen wir mit der Installation. Im ersten Fenster klicken wir direkt auf weiter.

NSClient++_01

Im nächste Fenster werden wir über die End-User License informiert. Nachdem wir diese aktzeptiert haben, klicken wir auf weiter.

NSClient++_02

Nun müssen wir entscheiden, ob wir die Standardinstallation, die Angepasste oder einfach alles installieren wollen. Ich wähle hier die Standard Installation aus und klicke auf weiter.

NSClient++_03

Im nächsten Schritt, wird der Pfad zur Konfigurationsdatei angegeben. Diesen lasse ich unverändert.

NSClient++_04

Nun müssen wir die IP Adresse unsere Icinga Servers eintragen. Das Passwort Feld lasse ich leer, da ich nur im internen Netz überwache. Da ich noch nicht weiß, was ich mal alles bei meinem Windows Rechner überwachen will, aktiviere ich alle Felder außer Webserver an. Diese Einstellungen lassen sich aber auch noch im nachhinein ändern.

NSClient++_05

Nachdem wir alle Einstellungen getroffen haben, können wir den NSClient++ installieren.

NSClient++_06

Damit ist die Installation des NSClient abgeschlossen

NSClient++_07

Schritt 2: Konfiguration in Icinga 2

Für unseren Windows Host müssen wir nun noch die Konfiguration in Icinga 2 erstellen.

Dafür müssen wir zuerst einen neuen Check anlegen. Dafür öffnen wir die /etc/icinga2/conf.d/commands.conf und fügen die folgenden Zeilen am Ende der Datei ein:

Anschließend können wir mit der Konfiguration für den Windows Host anfangen. Dafür legen wir eine neue Host Datei mit dem Namen windows.conf in /etc/icinga2/conf.d/hosts/ an.

Diese Datei wird anschließend mit einem Editor unserer Wahl geöffnet und mit dem Inhalt für die Checks gefüllt.

Damit legen wir den Windows Host an und einen Service der die Festplattenauslastung überwacht.

Nun müssen wir Icinga 2 neustarten.

Nun wird uns der Windows Host mit dem Disk Check im Webfrontend angezeigt.

Windows-Disk-Check

 

 

About Christian Piazzi

Ich blogge hier über alles, was mir so in meinem ITler Altag über den Weg läuft =)
Man findet mich privat bei Google+ und Twitter

Comments

  1. Hallo,

    hast du mal diese icinga2 Satelliten-Sache ausprobiert?
    Klingt auf jeden Fall interessant und sicher.
    Konnte es leider bisher nicjt so intensiv testen wie gewünscht, läuft aber relativ gut.

    Gruß

    Uwe

    • Christian Piazzi says:

      Hallo Uwe,

      bisher habe ich die Satelliten noch nicht ausprobiert. Steht aber auf jedenfall auf meiner ToDo Liste.
      Hast du die Satelliten in einer kleinen Teststellung ausprobiert oder schon in einem etwas größeren Setup?

      Gruß

      Christian

Speak Your Mind

*