3. Make Rhein-Main – Ein kurzer Rückblick

Am Wochenende war das 3. Make Rhein-Main treffen. 25 Aussteller haben ihr Projekte präsentiert. Ich will euch hier einmal ein paar Eindrücke des ganzen zeigen.

Den Anfang macht der 3D Drucker von 3Dator. Ein schöner kleiner 3D Drucker, der auch relativ schnell druckt.

dator_3d_printer

Die Kanten sind sauber und die Ergebnisse sind schön anzusehen. Im Bild sieht man auch noch eine grüne Hand. Diese ist aus einem Druck und lässt sich öffnen und schließen.

dator_3d_printer_products

Auch der Chaos Computer Club Frankfurt war auf der Make vertreten und stellte verschiedene Projekte vor. Unter anderen ein Tetris zum an die Wand hängen.

ccc_ffm

Der MakerSpace Frankfurt war auch mit einem kleinen Stand vertreten. Hier wurden unter anderen Köpfe von Zahnbürsten mit Handy Vibrations Alarmen zum Leben erweckt. Auch beeindruckend war, dass man mit einer Kerze eine USB Lampe betreiben kann.

machwerk

Sehr interessant war der Workshop von Drohnenhangar. Es wurde das Thema Lufträume im Bezug auf den Flug von Drohnen erläutert.

dronenhanger_Luftraum

Zu guter letzt noch mein persönliches Highlight. Der Hackerspace Frankfurt war mit dem Projekt SpaceInLasers vertreten. Mit modifizierten NERFs konnte man hier Aliens abschießen.

hacksapce_ffm_alien_guns

Währen dem Spiel wurde die richtige Atmosphäre geschaffen, indem viele Licht und Nebeleffekte eingebunden wurden.

hackspace_ffm_alien_light

Das waren soweit meine Eindrücke. Ich freue mich schon auf das Treffen im nächsten Jahr.

 

About Christian Piazzi

Ich blogge hier über alles, was mir so in meinem ITler Altag über den Weg läuft =)
Man findet mich privat bei Google+ und Twitter

Speak Your Mind

*