Fritzbox 7490 – VPN mit dynDNS einrichten

In diesem Artikel will ich euch einmal zeigen, wie ihr einen dynDNS Account auf der Fritzbox einrichtet (Shoplink). Dies soll dafür dienen, die Fritzbox über das Internet via VPN zu erreichen. Zum Schluss zeige ich euch dann noch wie ihr das VPN auf einem MacBook einrichtet.

Was ist dynDNS?

Dynamic DNS (dnyDNS) ist ein Dienst, der eurem Router bzw. Server eine eindeutige Adresse gibt. Die meisten von uns haben ja einen ganz normalen DSL Anschluss. Dieser wechselt einmal alle 24 Stunden seine IP Adresse. Dies ist also nicht eindeutig. Mit einem dynamischen DNS Namen haben wir einen Namen, mit dem wir immer auf unser Gerät zugreifen können. Es gibt einige Dienst, die dynDNS Anbieten. Welchen ihr davon wählt ist ganz euch überlassen. Ich selbst habe einfach den Dienst meines Webhosters verwendet.

Was ist VPN?

Unter VPN versteht man die Abbildung eines Teilnetzes in einem bereits vorhandenen Netz. Im IT-Bereich wird hier durch ein vorhandenes Netz (i.d.R. das Internet) ein Tunnel gebaut über welchen die VPN-Teilnehmer sicher kommunizieren können.

dynDNS auf der Fritzbox einrichten

Um den dynDNS Account in eurer Fritzbox einzutragen, müssen wir diese zuerst aufrufen und euch einloggen.

Fritzbox_Firmwareupdate_01

Anschließend wählen wir in der linken Menüleiste den Punkt Internet und dann den Punkt freigaben aus. In dem Fenster dass sich nun öffnet müssen wir den Reiter Dynamic DNS auswählen.

fritzbox_dyndns_01

Hier setzten wir nun einen Haken bei dem Punkt Dynamic  DNS benutzen. Nun noch alle Felder ausfüllen und auf übernehmen klicken.

fritzbox_dyndns_02

Schon haben Dynamic DNS Namen in unserer Fritzbox eingetragen.

VPN auf der Fritzbox einrichten

Um nun VPN einzurichten, wählen wir wieder im linken Menü den Punkt Internet und dort den Punkt Freigaben aus. Anschließen wählen wir diesmal den Reiter VPN.

fritzbox_vpn_01

Hier müssen wir nun unten rechts auf den Punkt VPN-Verbindung hinzufügen klicken. Danach öffnet sich ein Fenster in dem wir nun die VPN Art auswählen müssen. Da ich primär mit meinen Laptop auf mein Heimnetzwerk zugreifen will habe ich hier den Fernzugang für einen Benutzer einrichten ausgewählt. Anschließend noch ein Klick auf Weiter.

fritzbox_vpn_02

Wir finden uns nun in der Benutzerverwaltung der Fritzbox wieder. Hier klicken wir auf den Button Benutzer hinzufügen.

fritzbox_vpn_03

Es öffnet sich nun ein Fenster wo wir alle relevanten Daten für den VPN User festlegen können. Am Anfang müssen erstmal ein Nutzername, eine E-Mail Adresse und ein Passwort eingegeben werden. Dann müssen wir noch einen Haken bei dem Punkt Zugang aus dem Internet erlauben setzten. Immerhin wollen wir ja von irgendwo aus dem Internet auf unser Heimnetzwerk zugreifen. Anschließend können wir hier noch ein paar Berechtigungen festlegen. Für den Anfang reichen uns hier erstmal die VPN Rechte. Haben wir alle Einstellungen getroffen, bestätigen wir diese mit einem Klick auf OK.

fritzbox_vpn_04

Es kommt nun noch ein PopUp Fenster, indem wir die Einstellungen für Smartphones angezeigt bekommen können. Da dies für uns im Moment nicht relevant ist, klicken wir auf Beenden.

fritzbox_vpn_05

Somit ist nun das VPN eingerichtet. Jetzt können wir es noch Testen. Ich werde dazu hier nun mal schnell zeigen, wie ihr das VPN der Fritzbox auf einem MacBook einrichten könnt.

Fritzbox VPN unter Mac OS X

Um die VPN Verbindung auf dem MacBook einzurichten, müssen wir zuerst die Systemeinstellungen öffnen und dort den Punkt Netzwerk auswählen

mac_vpn_01

Um eine neue Verbindung hinzuzufügen, müssen wir nun auf das Plus Zeichen klicken.

mac_vpn_02

In dem Popup Fenster wählen wir nun als Anschluss VPN aus. Als VPN-Typ verwenden wir Cisco IPSec. Unter Dienstnamen können wir noch eine kleine Beschreibung hinterlassen.

mac_vpn_03

Nun haben wir einen neuen Punkt in unserem Menü, der den gleichen Namen trägt wie die Beschreibung die wir gerade eingetragen haben. Wir müssen nun die Serveradresse, Accountname und Passwort eingeben. Serveradresse währe in unserem Fall die dynDNS Adresse. Account und Passwort sind der selbe, den wir zuvor auf der Firtzbox angelegt haben.mac_vpn_03.2

Anschließend klicken wir auf Authentifizierungseinstellungen. Hier müssen wir nun ein Shared Secret und einen Gruppennamen eintrage. Um diese zu finden Rufen wir wieder die Fritzbox auf und gehen zu dem Punkt System -> FRITZ!Box Benutzer. Hier öffne wir die Einstellungen unseres VPN Nutzers.mac_vpn_04

In den Nutzereinstellungen gehen wir nun zum Punkt VPN. Hier klicken wir auf den Link VPN-Einstellugen anzeigen.

mac_vpn_05

Hier sehen wir nun sowohl den Gruppennamen, wie auch das Shared Secret.

mac_vpn_06

Diese kopieren wir nun und fügen sie in unsere VPN Konfiguration ein. Anschließend bestätigen wir die Eingabe mit einem Klick auf OK.

mac_vpn_07

Nun können wir auf Verbinden klicken um das VPN zu testen.

mac_vpn_08

Haben wir alles richtig gemacht, sehen wir nun oben im Tray das VPN Symbol und wie lange wir bereits verbunden sind.

mac_vpn_09

About Christian Piazzi

Ich blogge hier über alles, was mir so in meinem ITler Altag über den Weg läuft =)
Man findet mich privat bei Google+ und Twitter

Comments

  1. Die Beschreibung war Klasse. Habe das ganze mal mit einen Kostenlosen Anbieter wie http//www.clickip.de ausprobiert und das super funktioniert. Aber es funktionieren nich alle DynDNS-Anbieter.

    • Christian Piazzi says:

      Hallo Louis,

      Danke für das Kommentar =) Freut mich das du es mit der Beschreibung hinbekommen hast.

      Gruß

      Christian

  2. Narcorex says:

    habe lange nach einer guten brauchbaren Erklärung gesucht… dies ist die bisher beste. Werde es morgen ausprobieren!

    • Christian Piazzi says:

      Hallo Narcorex,

      vielen Danke für das Lob und dein Kommentar =) würde mich interessieren ob alles geklappt hat.

      Gruß

      Christian

  3. dureblix says:

    sehr klare Beschreibung, Danke, hätte gern noch die Anleitung der LAN-LAN Koppelung und vor Allem, wie ich das LAN-Netz hinter der Fritzbox erreiche, brauche ich zusätzlich den “Fernzugangs Client” (Software) ja oder nein?
    Freundliche Grüsse
    Dureblix

    • Christian Piazzi says:

      Hallo dureblix,

      Danke für deinen Kommentar =)
      Eine Anleitung zur LAN-LAN Koppelung ist gerade in Arbeit.
      Was willst du den genau auf der anderen Seite erreichen?

      Gruß

      Christian

      • Dureblix says:

        Mobotix Live Cameras, also auch deren Verwaltung und vor allem eine dezentrale Bildspeicherung von Alarmbildern, via VPN/FTP upload,
        weiter: PC Ordner erreichen, als wären sie in meinem Heimnetz z.B. unter “Arbeitsplatz” (alle freigegebenen Ordner anzeigen)
        Kurz: wie im lokalen Netzwerk.
        Herzlichen Dank für Deine Antwort. Meine hat etwas gedauert, Entschuldigung, gelobe Besserung….
        Gruss Dureblix

  4. Hallo,
    Danke für die ausführlich Beschreibung – nun meine Frage: Funktioniert das Ganze auch, wenn sich die Fritzbox (hier 7490) hinter einem KD Kabelmodem befindet? Muss im Kabelmodem eine Weiterleitung (Port auf die Fritzbox) konfiguriert werden?

    Danke und Gruß, Kai

    • Christian Piazzi says:

      Hallo Kai,

      Danke für dein Kommentar. Leider kann ich dir nicht sicher sagen ob im Kabelmodem noch Einstellungen getroffen werden müssen.
      Wenn du deine Einwahldaten in der Fritzbox konfigurierst, würde ich ausschließen, dass eine weitere Konfiguration auf dem Modem notwendig ist.
      Würde mich aber über eine Rückmeldung freuen, wenn du es ausprobiert hast =)

      Gruß

      Christian

  5. hallo Kai,
    Habe einen Teamspeakserver hinter eienr Fritzbox 7490 laufen. Bis zum Update des Fritz OS von 6.30 auf 6.50 lief alles einwandfrei. Seither ist der Server von aussen nicht mehr zu erreichen, Avm Support ist ratlos.
    mein Teamspeak läuft momentan mit einer alten 3390 und OS 6.30 die 7490 kann ich wegschmeißen.

    hast du von diesm Fehler evtl. bei anderen gehört?
    obiobi

    • Christian Piazzi says:

      Hallo ObiObi,

      bisher habe ich davon nicht gehört. Ich kann mal schauen, welche Version meine FritzBox hat.
      Funktioniert ausschließlich TS nicht mehr? Andere Anwendungen funktioniere noch?
      Ich vermute das du alle Freigabeeinstellungen auf der Fritzbox mehr als einmal überprüft hast, trotzdem mal die typischen Fragen =)
      Hast du den Port extra Freigegeben?
      TCP und UDP?
      Hast du die Freigabe direkt einer IP Adresse zugeordnet?
      Ist die IP Adressen auf dem Server statisch Konfiguriert oder wird sie via DHCP gezogen?
      Kommst du von intern noch auf den Teamspeak Server?
      Wenn du versuchst dich von außen zu verbinden, stehen dann irgendwelche Einträge in der Logdatei von Teamspeak?
      Verwendest du DynDNS?

      Ich hoffe es sind nicht zu viele Fragen. Aber mit den Informationen kann ich versuchen es nach zu stellen, da ich die selbe Fritzbox habe und auch einem Server im Haus =)

      Gruß

      Christian

Speak Your Mind

*